Nazischeiße-WTF

Das Weißenburg ein Naziproblem hat ist nichts Neues. In den letzten Jahren machten Übergriffe von Neo-Nazis Schlagzeilen. Die aktuelle Zeitungsüberschrift „Realschuldirektorin feuerte Schüler mit Naziparolen an“ (Weißenburger Tagblatt 4. März 2014) ist dann doch etwas ungewöhnlich.
Am Freitag vor den Faschingsferien feuerte Stephanie Bauer, Rektorin der Weißenburger Realschule, bei einem Schülerwettbewerb die Teilnehmer_innen mit den Worten „Sieg Heil“ an. In der andauerten Debatte wird von einigen versucht dieses Ereignis als Missgeschick herunterzuspielen, ganz vorn dabei in mancher Kommentarspalte sind bekannte Nazis. Landrat Wägemann (CSU) sagte dazu „So etwas geht partout nicht, vor allem nicht vor Schülern“ (Weißenburger Tagblatt 4. März 2014). Wir sind der Meinung scheiß Egal ob das „Sieg Heil“ der Rektorin mal so „rausgerutscht“ ist und scheiß Egal ob vor Kindern oder mal so beim Grüßen auf der Straße: Es geht nicht darum, wo oder zu wem, sie solche Äußerungen tätigt, es geht darum, dass sie es tut und das darf einfach nicht so stehen bleiben! Aus diesem Grund stellt sich uns die Frage, ob – selbst in den Maßstäben der Vorgesetzten von Frau Bauer gedacht – ein solches Verhalten tragbar ist.
Wir finden das auf keinen Fall akzeptabel und erwarten Konsequenzen! Für uns ist klar: Egal wer und egal wo! Nazischeiße darf keinen Platz in der Gesellschaft haben! Weder in Weißenburg noch anderswo!

Für einen konsequenten Antifaschismus!